Menu

Doppel Induktionskochplatte Test – Die besten Doppelkochplatten

Mann und Frau beim kochen auf dem InduktionskochfeldBei einer Doppel Induktionskochplatte handelt es sich um eine mobil einsatzfähige Induktionsplatte, die einen eigenen Stromanschluss besitzt und über eine Steckdose betrieben wird. Alternativ lassen sich Doppel Induktionskochplatten auch in eine Arbeitsplatte einlassen.

Hier klicken für die beste Doppel Induktionskochplatte für 2019

 

Doppel Induktionskochplatte Test: Alles zum Thema Doppelkochplatte

Was ist ein Doppel Induktionskochplatte?

Bei einem tragbaren Induktionsherd mit 2 Kochplatten handelt es sich um 2 mobil einsatzfähige Kochplatten, die dafür sorgen, dass Kochvorgänge sehr schnell vonstatten gehen. Vor allem der geringe Stromverbrauch wird von Nutzern einer Doppel Induktionskochplatte sehr geschätzt. Des Weiteren überzeugt eine Doppel Induktionsplatte durch einen zügigen Abkühlprozess. Der Topfboden wird nur indirekt beheizt, sodass die Verbrennungsgefahr weitaus geringer ausfällt als bei einem normalen Ceranfeld – nicht zuletzt, weil die Bereiche neben den Töpfen sich nur leicht erwärmen. Sobald man den Topf von der Kochstelle nimmt, schaltet sich das Magnetfeld dank integrierter Topferkennung automatisch ab. Stellt man den Topf oder die Pfanne wieder auf die Platte, erfolgt sofort die Reaktivierung. Ein weiterer Vorteil ist die leichte Reinigung, denn die Oberfläche einer Doppel Induktionskochplatte ist pflegeleichter als die eines Ceranfeldes.

Wie funktioniert eine Doppel Induktionskochplatte?

Induktionskochfelder funktionieren nach einem grundlegend anderen Prinzip als Gas-, Ceran- oder Elektrokochfelder. Aus diesem Grund ist auch spezielles Kochgeschirr erforderlich, welches induktionsgeeignet ist. Dies ist längst nicht bei allem Kochgeschirr der Fall, sodass man beim Kauf gezielt auf dieses Merkmal achten sollten. Ein Blick auf die Funktionsweise eines Induktionskochfelds verrät sofort, warum eine Induktionskochplatte nur mit speziellen Töpfen und Pfannen verwendet werden kann. Das heißt aber nicht, dass man für einen Induktionsherd neues Kochgeschirr kaufen muss. Denn im Grunde eignet sich jeder Topf und jede Pfanne, die ferromagnetische Eigenschaften besitzen.

Das Kochgeschirr muss also magnetisch sein und das kann man ganz einfach mit einem Magneten testen oder man sieht sich die Unterseite der Töpfe an, ob sie mit einem Zeichen für Induktion gekennzeichnet sind. Ein Induktionsherd ist mit Glaskeramikkochfeldern versehen, die ein magnetisches Wechselfeld mit einer stromdurchflossenen Spule erzeugen. Durch die Induktion werden Wirbelströme erzeugt, wenn eine Pfanne oder ein Topf auf dem Kochfeld platziert wird. Durch einen ohmschen Widerstand wird das Metall von Pfanne oder Topf aufgeheizt und das Gargut wird zum Kochen gebracht. Interessant ist, dass die Kochfelder beim Erwärmen der Töpfe keine Hitze entwickeln, man sich daran also nicht verbrennen kann. Der Stromverbrauch von Induktionskochplatten ist zudem sehr gering.

Wer stellt Doppel Induktionskochplatten her?

Doppel Induktionskochplatten werden nicht nur von Möbelhäusern, Einkaufszentren oder Küchenausstattern zur Verfügung gestellt, auch große Onlineversandhändler, wie Amazon, vertreiben Doppel Induktionskochplatten von diversen Shop-Anbietern.

Welche Arten von Doppel Induktionskochplatten gibt es?

Doppel Induktionskochplatten verfügen über 2 Kochflächen. Die Kochfelder bieten die Möglichkeit schneller zu kochen, da diese Kochfeldarten ihre Hitzeenergie direkt auf das Kochgeschirr leiten. Dadurch ist auch eine Energieersparnis möglich und man spart langfristig viel Zeit. Im Gegensatz zu Gasplatten oder Elektroplatten bieten Doppel Induktionskochplatten eine Vielzahl von Zusatzfunktionen an. Die Boost-Funktion erhöht die Kochenergie um bis zu 50%, was das Kochen noch schneller ermöglicht. Doppel Induktionskochplatten gibt es zudem in verschiedenen Größen.

Wo kann man eine Doppelkochplatte kaufen?

Doppel Induktionskochplatten sind nicht nur in Möbelhäusern, Baumärkten oder Küchenausstattern zu erwerben, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, verschiedene Modelle von tragbaren Kochplatten mit Induktionstechnik an.

Wofür wird eine Doppel Induktionskochplatte verwendet?

Rommelsbacher CT3410/IN InduktionskochfeldEine Doppel Induktionskochplatte ist vor allem für den mobilen Einsatz sehr praktisch einzusetzen. Im modernen Campingwagen sind oft zwar Kochfelder eingebaut, bei älteren Fahrzeugen wird man ein Induktionskochfeld aber vergeblich suchen. Man kann das alte Modell sehr einfach durch eine neue Doppel Induktionskochplatte ersetzen. Mobil einsatzfähige Modelle können auch über eine normale Steckdose betrieben werden. Doppel Induktionskochplatten eignen sich auch zum Einbauen. Überall wo nicht so viel Platz in der Küche ist und 2 Kochfelder mit Induktion ausreichend sind, können auch einige der Modelle fest in die Arbeitsplatte eingebaut werden. Man braucht so auch in kleinen Räumen nicht auf eine hochwertige Induktionstechnologie zu verzichten. Innovativ designte Doppel Induktionskochplatten lassen sich auch mit im Reiserucksack mitnehmen, denn die neuen Platten sind klein und auch leicht.

Was ist beim Kauf von einer Doppel Induktionskochplatte zu beachten?

Bevor man sich für eine Doppel Induktionskochplatte entscheidet, sind einige Dinge zu beachten. Beim Kauf einer Doppel Induktionskochplatte sollte man unter anderem auf eine sinnvolle Anordnung der Kochfelder achten. Wenn man hin und wieder auch einen Bräter auf die Platten stellen möchte, sollte beispielsweise eine Bräterzone vorhanden sein, was in der Regel bedeutet, dass 2 Herdplatten zusammengeschaltet werden können.

Auch die Leistung spielt eine große Rolle. Die meisten Geräte verfügen über eine Wattzahl zwischen 1.300 und 2.800 Watt, wobei gilt: Je höher die Wattzahl, umso schneller kann man Wasser zum Kochen bringen. Eine Doppel Induktionskochplatte sollte zudem alle gängigen Sicherheitsstandards erfüllen. Eine Abschaltautomatik gehört daher ebenso dazu wie ein Überhitzungsschutz, der gewährleistet, dass Töpfe und Pfannen nicht zu stark aufheizen. Ein Kühlgebläse schützt hingegen die Elektronik vor einer Überhitzung. Zwar wird die Kochfläche nicht so heiß wie bei einem normalen Herd – dennoch sollte man ein Modell erwerben, welches mittels einer Kontrollleuchte die Restwärme anzeigt.

Eine integrierte Kindersicherung ist ebenfalls von Vorteil. Besonders praktisch ist eine eingebaute Power- oder Boosterfunktion, mit deren Hilfe die Leistung der Kochplatte für einige Minuten stark erhöht werden kann. Damit die Induktionskochfelder nicht überhitzen, sind sie in der Regel mit Lüftungen ausgestattet. Dabei sollte man darauf achten, dass freistehende Induktionskochfelder lauter von der Geräuschentwicklung her sind als Einbaumodelle, der Grund hierfür liegt in der Schalldämpfung. Vor dem Kauf sollte man auch die Maße der Doppel Induktionskochplatte beachten. Besonders dann, wenn man sie im Campingwagen nutzen möchten, kann oftmals jeder Zentimeter wichtig sein.

Vor und Nachteile von einer Doppel Induktionskochplatte?

Vorteile:

  • Ein 2 Platten Kochfeld mit Induktionstechnik ist transportfähig und mit Stromanschluss versehen.
  • Eine Doppel Induktionskochplatte garantiert ein schnelles Erhitzen des Kochgeschirrs und gewährleistet geringe Energiekosten.
  • Doppel Induktionskochplatten sind leicht und kompakt.

Nachteile:

  • Man benötigt zur Nutzung spezielles Kochgeschirr.
  • Die Strahlung kann gesundheitsgefährdend sein.
  • Doppel Induktionsplatten sind sehr teuer.

Fazit

Eine Doppel Induktionskochplatte eignet sich ausgezeichnet für den Campingwagen oder als ergänzende Kochplatte in der heimischen Küche.

Hier klicken für die beste Doppel Induktionskochplatte für 2019