Menu

Tipps zur Produktpflege von Induktionskochplatten

 

Eine Induktionskochplatte kommt mit vielen Vorteilen ins Haus und wer sich einmal an diese gewöhnt hat, will sie auch nicht mehr missen. Beinahe so schnell wie ein Gasherd in der Verwendung und trotzdem mit geringer Verbrennungsgefahr, da die Platte sich selbst gar nicht wirklich erhitzt, sind zwei sehr schlagkräftige Argumente die für diese Technik bei Herdplatten spricht. Natürlich muss die Induktionskochplatte auch regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, damit die Essenszubereitung hygienisch von statten geht und Sie auch möglichst lange eine Freude an Ihren Kochfeldern haben. Um die Lebensdauer der Induktionskochplatte zu verlängern, haben wir hier ein paar gute Tipps für die Reinigung und Pflege für Sie zusammengeschrieben.

Reinigung und Pflege der Induktionskochplatte

Die gute Nachricht ist, dass die Reinigung der Induktionskochplatte in der Regel nicht sonderlich kompliziert ist, da sie aus einer unempfindlichen Glaskeramik mit glatter Oberfläche besteht. Bei einer mobilen Kochplatte sollten Sie vor den Reinigungs- und Pflegearbeiten die Kochplatte von der externen Stromversorgung abnehmen, sprich den Stecker ziehen.

Um die Oberfläche schonend zu reinigen, reicht meist ein leicht feuchtes Tuch bereits aus. Besonders gut eignet sich in der Regel auch ein Mikro-Fasertuch für diese Arbeit. Sollte die Platte ein wenig stärker verschmutzt sein und das feuchte Tuch reicht nicht aus für eine Reinigung, dann verwenden Sie am besten handelsübliches Spülmittel und ein wenig heißes Wasser. Für extra Glanz und ein Aussehen wie neu, empfiehlt sich die Verwendung von Glasreiniger für die Platte aus Glaskeramik. Es gibt auch speziellen Herdreiniger, die in jedem Fachhandel erworben werden können. So sollte Ihre Induktionskochplatte im Handumdrehen wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Sollte es sich um noch hartnäckigeren Schmutz handeln und auch Spülmittel und Herdreiniger können den Job nicht zur Zufriedenheit erledigen, dann kann ein sogenannter Ceranfeldschaber Abhilfe schaffen. Der Ceranfeldschaber ist dafür konzipiert, hartnäckigen und verkrusteten Schmutz einfach von der Kochplatte zu entfernen, ohne dabei das Kochfeld selbst zu beschädigen oder zu zerkratzen. Eine solche Anschaffung kann sehr praktisch sein, besonders wenn bei Ihnen Zuhause sehr viel gekocht wird. Erhältlich ist dieses Zubehör in einem Fachhandel oder im Internet.

Da die Oberfläche bei Induktionskochplatten so glatt ist, sollte man mit den oben erwähnten Putz-Techniken sämtlichen Schmutz entfernen können. Wir raten Ihnen im Allgemeinen davon ab, aggressive Scheuermittel und Stahlwolle für das Putzen Ihrer Induktionskochplatte zu verwenden, da diese Schäden an der Oberfläche verursachen können. Vermeiden Sie auch die Verwendung von zu viel Flüssigkeit, bzw. halten sie die mobile Kochplatte nie unter fließendes Wasser. Sollte Feuchtigkeit durch das Gehäuse ins Innere der Induktionskochplatte gelangen, kann dieses an der empfindlichen Technik einen Kurzschluss verursachen und die Kochplatte nachhaltig beschädigen. In den meisten Fällen wird die Reparatur dann auch nicht von der Herstellergarantie getragen.

Sollte es zu etwaigen technischen Problemen und Funktionsstörungen bei Ihrer Induktionskochplatte kommen, dann lassen Sie die diversen Wartungsarbeiten bitte unbedingt von ausgebildeten Fachpersonal ausführen, da die Herstellergarantie sofort verfällt wenn Sie das Gehäuse selbst öffnen würden.

Im Großen und Ganzen ist die richtige Pflege einer Induktionskochplatte keine große Herausforderung und sollte leicht zu bewerkstelligen sein. Reinigen Sie die Kochplatte nach jedem Gebrauch, dann setzen sich auch keine allzu hartnäckigen Verschmutzungen fest. Mit einer gewissenhaften Produktpflege haben Sie mit Sicherheit noch lange eine Freude an Ihrer Induktionskochplatte und Sie können noch viele Köstlichkeiten damit auf den Tisch zaubern.